Tagungsort

congress centrum neue weimarhalle
UNESCO Platz 1 | 99423 Weimar

Herzlich willkommen!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

die gemeinsame Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Diabetologie (AGPD) e. V. und der Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und –diabetologie (DGKED) e. V. jährt sich im November 2018 zum 13. Mal. Diese Tagung wird in der Mitte Deutschlands, in Weimar stattfinden. Zu dieser Tagung möchten wir Sie herzlich einladen.

Kaum ein anderer Ort Deutschlands verbindet Geschichte, Kunst und Wissenschaft mehr miteinander, als Weimar. Die Weimarer Republik wird als ein Abschnitt der deutschen Geschichte verstanden, in dem eine parlamentarische Demokratie Wirklichkeit wurde. Friedrich Ebert und Phillipp Scheidemann waren die maßgeblichen Architekten der Weimarer Republik, genauso wie Prof. Martin Wabitsch und Dr. Andreas Neu, welche als jeweilige Sprecher der Arbeitsgemeinschaften 2011 die Gründung der DGKED maßgeblich vorantrieben.

Auch wenn unsere beiden Arbeitsgemeinschaften den Weg der parlamentarischen Demokratie bereits seit 2011 erfolgreich beschreiten, so gibt es immer noch Verbesserungswürdiges, um das weitere Zusammenwachsen der beiden Gesellschaften voranzutreiben. Kein anderer Ort Deutschlands ist für diese Umsetzung besser geeignet.

Aus kultureller Sicht wurde Weimar Ende des 18., Anfang des 19. Jahrhunderts geprägt durch die Weimarer Klassik, welche in Anlehnung an klassische Ideale das Streben nach harmonischem Ausgleich und nach der Einheit von Inhalt und Form zum Ziel hatte. In diese Zeit fällt das gemeinsame Wirken von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Johann Gottfried von Herder und Christoph Martin Wieland, welche die deutsche Literatur bis heute maßgeblich beeinflusst haben. Das Wirken dieser Herren prägte damals wie heute das Stadtbild Weimars.

Die Wissenschaft spielte nicht nur zu Goethes Zeiten eine große Rolle in Weimar. In den 20er bis 30er Jahren des 20. Jahrhunderts erlangte Weimar auch durch die Bauhauszeit zusätzliche Bedeutung. Die Ergebnisse des für damalige Zeiten revolutionären Baustils kann man noch heute in der Bauhaussiedlung bewundern. Der Geist von Gropius und Co. lebt aber auch heute noch weiter in den Verbindungen von Bauhaustradition und technischen und kreativ-künstlerischen Arbeiten, was sich in den Forschungsprojekten der Weimarer Bauhausuniversität »Digital Engineering« und »Stadt, Architektur und Umwelt« widerspiegelt.

Neben der fachlichen Weiterbildung bietet Weimar in angenehmer Umgebung ein ideales Ambiente zum fachlichen Austausch und Ausbau freundschaftlicher Beziehungen zu anderen Zentren.

Die Tagungsschwerpunkte in Weimar werden neben dem Kernthema effektive Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 die Verhinderung der Folgekrankheiten sein, weshalb der Schulterschluß zur pädiatrischen Nephrologie und Neurologie sowie der Ophthalmologie gesucht wird.

Auf endokrinologischem Gebiet wollen wir uns dem Krankheitsbild SGA in all seinen Facetten widmen. Nicht zuletzt möchten wir zur Klärung beitragen, ob es sich beim Vitamin D in Bezug auf seine Bedeutung tatsächlich um ein „vergessenes Hormon“ handelt.

Unter dem Aspekt „zuviel – zu früh -zu spät“ soll auch die Therapie der chronischen Hashimoto Thyreoiditis neu beleuchtet werden.

Nicht zuletzt erfordert es die Zeit, sich mit dem sinnvollen Umgang mit der Volkskrankheit Adipositas zu beschäftigen und weiter nach Ursachen, Auswirkungen und Möglichkeiten der Prävention zu forschen.

Besonderes Augenmerk werden wir auch in diesem Jahr auf die Seminare für Assistenzärzte/-ärztinnen legen, welchen wir unser Fachgebiet weiter nahebringen wollen. Die von hoher Qualität geprägten Seminare erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit.

Besondere Tradition bei der JA-PED hat der Ultraschallkurs endokriner Organe, welchen wir in den Räumlichkeiten der Kinderklinik der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchführen werden.

Sehr am Herzen liegt uns auch die Weiterbildung unserer Schwestern, Arzthelferinnen und Diabetesberaterinnen, ohne die die erfolgreiche Betreuung von Kindern mit endokrinologischen und diabetologischen Krankheiten nicht möglich wäre.

Das Programmkomitee hofft, dass es Sie auf die JA-PED 2018 in Weimar neugierig gemacht hat und freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme.

Dr. med. Claudia Vilser
Tagungsleiterin

Dr. med. Axel Dost
Tagungsleiter